Dieses Wissen kann dir einmal das Leben retten

Trinke nie dein Pipi

Entgegen dem allgemeinen Mythos, dass Urin einen in einer Extremsituation am Leben hält, solltest du es nicht tun. Mit dem Trinken deines Harnstoffes würdest du dich nur vergiften und sogar dehydrieren. Beides würde deine Überlebenschancen schmälern.

Verwechsle nie einen Braun- mit einem Schwarzbären

Falls du in den Ferien mal auf einen Braunbären (links) triffst, solltest du dich möglichst ruhig verhalten und flach auf den Boden legen. Bei Schwarzbären ist genau das Gegenteil der Fall: Mache möglichst viel Lärm und grosse Bewegungen, um den Bären zu verjagen.

Halte dich nie auf dem Pannenstreifen auf

Wenn du auf der Autobahn eine Panne hast, dann solltest du deine Warnweste anziehen, danach das Auto so schnell wie möglich verlassen und dich nie links vom Auto aufhalten. Stelle das Pannendreieck im korrekten Abstand auf und warte anschliessend hinter der Abschrankung auf den Pannendienst.

Schrei «Hilfe, Feuer!» in jeglicher Notsituation

Egal, ob du ausgeraubt, bedroht oder gekidnappt wirst, solltest du «Hilfe, Feuer!» schreien, da die meisten Personen schneller darauf reagieren, als auf andere Hilferufe.

Vereinbare mit deinen Kindern ein Passwort

Mehrere Fälle von Kindesentführungen konnten durch ein einfaches Mittel verhindert werden: ein Familien-Passwort. Auch wenn ein Bekannter deine Kinder abholen kommt, sollten sie bei ihm nur einsteigen, wenn er oder sie das Passwort kennt.

Sage in einer bedrohlichen Situation, dass du am Livestreamen bist

Merke dir, wie du schnell einen Livestream erstellen kannst. Wenn es dir in einer Notsituation nicht gelingt, dann tue zumindest so, als ob du am Filmen wärst. Es schreckt die meisten Täter ab.

Solltest du als menschlicher Schild benutzt werden, lass dich fallen

So gibst du der Polizei oder anderen Helfern eine freie Schusslinie auf den Angreifer.

Kenne die internationale Hilfezahl

Die Zahl Drei signalisiert, dass du in Not bist. Platziere drei Steinhaufen nebeneinander, zünde ein Feuer in einem Dreieck an, feuere drei Schüsse ab oder pfeife dreimal.

So merkst du, dass bei dir der Blitz einschlägt

Wenn du auf offenem Gelände unterwegs bist und dir deine Haare elektrisiert zu Berge stehen, schlägt bei dir bald der Blitz ein. Schleudere sofort alles Metallene, was du auf dir trägst (Schmuck, Schlüssel, Gürtel etc.), weg, senke deinen Körper, stell dich auf die Zehen, halte deine Fersen geschlossen und bedecke deine Ohren mit deinen Händen. Falls du den Blitzschlag überleben solltest, minimierst du so das Risiko, taub zu werden.

Bremse nicht für Wild ab

Auch wenn du das arme Tier überfahren musst, ist es die bessere Alternative. Bei hoher Geschwindigkeit fest abzubremsen oder ein Ausweichmanöver durchzuführen, bringt nicht nur dich, sondern auch andere in Lebensgefahr.

Versuche nicht, nach einem Schlangenbiss das Gift herauszusaugen

Bei einem Schlangenbiss gilt die Devise «Weniger ist mehr». Binde nichts ab, schneide und sauge nichts raus! Warte auf die Rettungskräfte und bewege dich nicht zu fest, damit sich das Gift nicht so schnell im Körper verteilt.